Über die Künstlerin

Sabine Dettmann malte energetisch. Ihre Bilder entstanden aus dem Unterbewußtsein, ohne Vorlage, allein aus Hingabe. Entstanden sind Farbwelten, die zum Innehalten und Hineintauchen einladen - in eine eigene Welt - Atlantis.

Alle Bilder sind in Acryl gemalt. Hier verwendet man die gleichen Farbpigmente wie bei der Ölmalerei. Nur ist statt des Terpentins Wasser das Lösungsmittel. Die Farben sind von hoher Lichtbeständigkeit, können also dem Sonnenlicht ausgesetzt werden und müssen nicht unter Glas. Sie werden ebenso behandelt wie Ölbilder.  Die Bilder sind auf auf Leinwand, Holz oder Pappe gemalt.




Sabine Dettmann ist am 21.01.1952 in Warnemünde geboren. Sie studierte und arbeite als Journalistin. Nach einem Studium an der Kunsthochschule Halle-Burg Giebichenstein widmete sie sich ihrer Leidenschaft der Keramik und erlangte damit viel Bekanntheit in Rostock und Umgebung. Ihre Neugierde zu den Phänomenen jenseits der sichtbaren Welt ließ sie sich sich zum Schamanismus hinwenden und sich als Heilerin ausbilden. Sie organisierte Workshops und hielt Jahresgruppen ab, um Menschen die Möglichkeit zu bieten, sich mit dem Mikro- und Makrokosmos ihres Seins zu beschäftigen. Sabine Dettmanns Entdeckergeist ließ sie um die halbe Welt reisen, um Heiler, Erwachte und die Wunder der Natur zu erfahren und um u.a. in Indien, Hawai, Bali, Brasilien und den USA mehr darüber zu erfahren, wie die Welt und ihre Dimensionen zu verstehen sind.

Viele dieser Erfahrungen haben dazu geführt, dass sich ihr Geist öffnen konnte und diese Bilder entanden sind. Vielleicht sind sie eine Kostprobe von Welten jenseits von dieser. Vielleicht eine Welt zu der sie erneut aufgebrochen ist.

Sabine Dettmann ist am 25.04.2018 in Rostock gestorben.

 

Link zum Zeitungsartikel anläßlich Ausstellungseröffnung.